Welchen FPV Videosender (VTX) soll ich verwenden?

Eine Frage, die immer wieder gestellt wird, ist, welchen Videosender (kurz: VTX) man denn nun verwenden soll.

Eine Frage, die nicht so leicht zu beantworten ist und die von den Anforderungen abhängt.

Will man beispielsweise bei größeren Rennen mitmachen, dann hat man meist wenig Auswahl. Oft werden vom Veranstalter die Sender vorgeschrieben. In der Regel sind dies immer der ImmersionRC 25mW Raceband VTX oder meist auch der TBS Unify Pro 25mW, da diese legal sind und über die Frequenzen im Raceband verfügen, das bei eigentlich allen Rennen genutzt wird.

irc25Der ImmersionRC 25mW ist sicherlich ein Top Sender mit sauberer Frequenztrennung und sehr guter Sendeleistung, allerdings hat er in meinen Augen auch einige Schwächen. Zum einen ist er verdammt groß und klobig und Platz ist in den kleinen Racern nun einmal Mangelware. Zum anderen verfügt er auch heute noch lediglich über DIP-Schalter zum Einstellen von Band und Frequenz. Dafür ist er mit 30-40€ noch relativ preiswert zu haben.

tbs unify proAuch der TBS Unify Pro gehört leistungsmäßig zu den Top-Sendern, leider scheint es immer wieder Probleme mit dem Antennenanschluss zu geben. Des öfteren wird von losen Antennenanschlüssen berichtet, die leicht abbrechen. Eine neue Version soll hier wohl zukünftig Abhilfe schaffen. Auch läuft der Unify Pro ausschließlich mit einer Spannung von 5V (hier schafft die HV-Version Abhilfe) und ist dabei auch noch recht stromhungrig, so das so manches PDB keine ausreichende Leistung liefern kann. Der Preis liegt bei rund 60€.

Beide Sender sind in Deutschland legal zu betreiben, da sie ausreichend Frequenzen im erlaubten Frequenzbereich anbieten und mit einer maximalen Sendeleistung von 25mW arbeiten. Mehr ist in Deutschland im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern dieser Erde nämlich nicht erlaubt.

Außerhalb des Rennbetriebs werden auch gerne andere Sender benutzt, die nicht selten eine höhere Sendeleistung (meist 200mW, selten auch 600mW) haben und deren Betrieb somit ein Deutschland teilweise illegal ist. Trotzdem seien hier ein paar Beispiele genannte:

et200rEachine ET200R VTX, ein ordentlicher Sender mit 40 Channels inklusive Raceband. Band und Frequenzen lassen sich über einen Button einstellen. Der Sender ist bereits für weniger als 20€ zu haben. Es gibt auch einen Version mit 25mW (Eachine ET25R) und eine mit 600mW (Eachine ET600R). Die Sender können mit 7-24V Eingangsspannung betrieben werden, es ist aber ratsam hier höchstens 12V zu verwenden. Die 5V-Out liefern leider meist nur 4,5V, was für die meisten FPV-Kameras zu wenig ist.

fx795t-2FX795T-2, ebenfalls ein 40 Kanal Sender mit Raceband. Über eine Lötbrücke kann man die Sendeleistung von 25mW auf 200mW umschalten und umgekehrt. Wer geschickt ist kann hier sicher auch einen Mikroschalter oder Pinheader für einen Jumper einlöten. Kanäle und Bänder werden auch hier über einen Button ausgewählt. Der Sender verfügt außerdem über ein eingebautes Mikrofon, die Qualität ist zwar nicht berauschend, aber immerhin. Der 5V-Out-Anschluss liefert hier auch echte 5V und somit funktionieren hier auch die gängigen FPV-Kameras einwandfrei. Für rund 27€ bekommt man einen ausgezeichneten Sender mit vielen Features und sehr guter Leistung. Einer meiner Lieblingssender zur Zeit.

aomwayAuch Aomway bietet mit dem Aomway Mini 5.8Ghz Switchable 25mW 200mW 40CH TX25 einen VTX bei dem sich die Leistung über eine Lötbrücke ändern lässt. Für rund 22€ bekommt man einen soliden VTX mit guter Leistung, Steuerung über einen Button inklusive. Er verfügt allerdings nicht über ein eingebautes Mikrofon.

 

Alle hier vorgestellten Sender lassen sich in Deutschland legal betreiben (bis auf ET200R und ET600R), wenn man die verschiedenen Einstellmöglichkeiten entsprechend nutzt. Es gibt noch einige weitere legal zu betreibende Videosender, die ich hier leider nicht alle ausführlich vorstellen kann. Bis auf den TBS Unify Pro habe ich alle oben aufgeführten bereits verbaut und getestet.

 

2 Gedanken zu „Welchen FPV Videosender (VTX) soll ich verwenden?“

    1. Hallo, angeblich soll der bis 24V abkönnen, was ja deutlich mehr als 4S ist. Ich betreibe alle Videosender aber grundsätzlich nur mit 12V, daher kann ich dazu jetzt nix sagen. Mit 12V hält sich auch die Hitzeentwicklung etwas in Grenzen.
      Gruß Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere