Videos

Cleanflight Acro Mode Training

Ich will endlich weg von den Self Level Flight Modes wie Angle oder Horizon, daher übe ich mich gerade im Acro Mode fliegen. Inzwischen klappt es auch schon ganz passabel mit dem kleinen ZMR250 FPV Racer, allerdings fehlt es mir noch etwas an Genauigkeit bei den Flugmanövern. Insbesondere bei Rolls oder Flips ist es gar nicht so einfach den richtigen Moment für den „Ausstieg“ zu erwischen und so lande ich ab und an doch noch unfreiwillig hart auf dem Acker.

Der Acro Mode macht aber höllisch Spaß und man hat die volle Kontrolle über die Steuerung. Ich übe weiter…

Meine ersten Versuche…

Und weiter geht’s…

s.bus Inverter selbst bauen

Ich wollte am Naze32 oder Flip32 Racing Edition mit Cleanflight gerne einen s.bus-Reiceiver (OrangeRX R800X) nutzen. Leider funktioniert das nicht so Out-of-the-box, sondern man benötigt einen sogenannten sbus-Signal-Inverter, damit Cleanflight etwas damit anfangen kann.

Nach etwas Recherche hatte ich verschiedene Möglichkeiten gefunden, also schnell ein paar Kleinigkeiten geordert und nach verschiedenen Tests kam eine funktionierende Version heraus.

Sie basiert auf Standard-Servokabel und einem RS232 – TTL Konverter mit einem MAX3232CSE und funktioniert bestens. Ein wenig löten und fertig.

Den Baustein gibt’s z.B. bei Banggood im 5er Pack für kleines Geld oder auch in der Bucht, dann etwas teurer, dafür schneller.

Nutzung auf eigene Gefahr, bei mir funktioniert es einwandfrei

Anleitung: Cleanflight/Boris B. Betaflight auf CC3D installieren/flashen – How to install/flash Cleanflight/Betaflight on CC3D

Vorweg: Wenn man nicht unbedingt sein altes CC3D weiterverwenden möchte, dann sollte man heutzutage zu den neueren Flight-Controllern mit F3 Prozessor wechseln. Diese sind zukunftssicher und von vorne herein auf Cleanflight/Betaflight ausgerichtet. In naher Zukunft werden vermutlich nicht mehr alle Neuerungen auf dem betagten F1 Prozessor laufen, aufrüsten wird dann unumgänglich. Ordentliche Klone des SP Racing F3 Flight Controllers kosten heute kaum mehr als ein CC3D.

Cleanflight oder Betaflight ist für FPV-Racer derzeit die State-of-the-Art Software für verschiedene Flightcontroller (Naze32, Flip32, CC3D uvm).

Gegenüber dem bekannten Baseflight bietet sie inzwischen einige entscheidende Vorteile, z.B. geht die Entwicklung deutlich zügiger voran und sie ist mit etlichen Flight Controllern kompatibel. Sie bietet 6 verschiedene PID-Controller, da ist für den Geschmack etwas dabei.

Hier findet ihr eine kleine Anleitung zur Installation und zum Setup von Cleanflight auf dem CC3D Flight Controller mit USB Support (funktioniert nur mit externer Stromquelle).
Achtung: Nichts für Anfänger, du solltest dich schon mit der Konfiguration von Flight Controllern auskennen.

Benötigte Software:
OpenPilot GCS: http://wiki.openpilot.org/display/WIKI/OpenPilot+Downloads
Cleanflight (CC3D .bin): https://github.com/cleanflight/cleanflight/releases
STM32 VCP-Driver: http://www.st.com/web/en/catalog/tools/PF257938
Cleanflight Configurator: https://chrome.google.com/webstore/detail/cleanflight-configurator/enacoimjcgeinfnnnpajinjgmkahmfgb

Nach dem Flashen bitte die Motoranordnung und die Receiver-Kanäle überprüfen und korrekt einstellen. Auch die Gaswege müssen neu angelernt werden.

Wenn der COM-Port verschwindet bei einem Reboot des CC3D bitte einfach „Disconnect“ klicken, USB-Kabel einmal rausziehen und wieder einstecken, „Connect“ in Cleanflight klicken. Das CC3D muss eine externe Stromversorgung haben, sonst funktioniert das nicht.

Diese Anleitung funktioniert auch für das neue und meiner Meinung nach noch einmal bessere Betaflight von Boris B. Das entsprechende Firmware-File findet ihr hier:
Boris B. Betaflight: https://github.com/borisbstyle/betaflight/releases/
So, und hier das Video mit der Anleitung: